Mittwoch 18 Muharram 1446 - 24 Juli 2024
German

Wie kann sich der Student des Wissens das Gedächtnis rufen, was er als Beweisquelle zitieren will?

Frage

Ich habe ein Problem: Immer, wenn ich einen Quranvers, Hadith, Text oder Gedichtsvers etc. zitieren will, kann ich nicht einfach den jeweiligen Teil zitieren, sondern muss das Auswendiggelernte von Anfang an anführen. Was kann ich dagegen tun?

Inhalt der Antwort

Alles Lob gebührt Allah..

Es besteht kein Zweifel, dass das ins Gedächtnis rufen der jeweiligen Beweise und exakten Zitate in Wissenschaften für die Gelehrten und Studenten sehr wichtig ist, denn dadurch profitiert man von dem Auswendiggelernten. Und bei wem dies schwach ist, der profitiert weniger von seinen Informationen und Auswendiggelernten.

Und um dies zu stärken, wird Folgendes empfohlen:

Erstens:

Das „ins Gedächtnis rufen“ ist ein Geschenk Allahs, wie alle anderen Gaben. Der Muslim muss sich an Allah -erhaben ist Er- wenden, indem er Bittgebete spricht und Ihn anfleht. Denn Allah stärkt Seine Schöpfung womit Er -gepriesen und erhaben ist Er- will.

Zweitens:

Es ist eine Stärke, so wie alle anderen Stärken des Körpers, die man mit passenden Mitteln stärken kann. Am besten hierbei ist das Lernen mit deinen Brüdern, die auch studieren, um das Gehirn darauf zu trainieren über das Auswendiggelernte nachzudenken und die passenden Zitate über das gelernte Thema zu finden.

Drittens:

Das „ins Gedächtnis rufen“ von bestimmten Zitaten etc. wächst mit dem Studium und den Forschungen. In dem Alter, auf dem du hingewiesen hast, ist es nicht schlimm, wenn diese Fähigkeit schwach ist, da sie, mit Allahs Erlaubnis, wachsen wird, wenn du auf dem Weg des Wissens standhaft bleibst und zwischen Auswendiglernen, Verständnis und Forschung einst. Das wird diese Fähigkeit mit der Zeit stärken.

Und Allah weiß es am besten.

Quelle: Islam Q&A